herbstwärme.

der himmel ist eine sanfte mischung aus rot. weiß. und blau.
das rot der sonne hinter dem horizont. das weiß des nebels über den wipfeln der wälder. und das blau der unendlichkeit.
ich kann meinen atem sehen. wie er mir bei jedem tiefen zug zurück ins gesicht schlägt. die kälte sichtbar macht.
rot verdrängt das weiß. zeiger bewegen sich in uhren. straßen beginnen zu leben. die stadt füllt sich mit wärme.
rot breitet sich in der unendlichkeit des blaus aus. um schließlich heller und heller zu werden. und dem blau die farbe des tages gibt.
es ist herbstwärme.

kommentieren