nachtregen.

millionen regentropfen rasen durch die nacht. kurz sichtbar im kegel der scheinwerfer. wir sind ganz allein. du. ich. der regen. und diese unfassbare geschwindigkeit der strasse.
das prasseln der tropfen auf glas. das leise piano aus den lautsprechern. der geruch von freiheit. und unser unbeschwertes lachen.
die sekunde in der die zeit still steht. die minute als ein licht am wegrand vorbeifliegt. und die stunde wo das geheimnis der liebe keines mehr ist.
die lichter der stadt sind so fern. so weit weg in der dunkelheit. so wie der regen. der so nah scheint. und so spürbar.
alles was ist. scheint in dieser nacht vorbestimmt. so endlos. und so schön.

nachtregen. ich mag dich.

kommentieren